Italien Flagge Colle Abarte

Wir sind, wie alle Jahre zuvor, in den Maitagen unweit des Gipfels auf einem Plateau
unterhalb des Colle Abarte zusammengekommen.

Colle Abarte

Es ist eine gute Tradition diese Feier mit einem Feldgottesdienst zu verbinden. Er wird zelebriert vom Pater der Abtei Montecassino, Don Germano, und dem Pfarrer von Terelle. Nahezu alle Bürger aus Terelle folgen dem Ruf der Glocken. Bei dieser Bergmesse wurde allen Opfern des Krieges gedacht, auch an die unter der Zivilbevölkerung.
Denn unvergessen ist die Hilfe (im heiß umkämpften Colle Abarte) die von deutscher Seite ihren Verletzten zuteil wurde. Hoch- und Deutschmeisterleute, ehem. Fallschirmjäger, junge Leute der Bundeswehr und der Gebirgsjäger fanden den Weg nach Colle Abarte. Nun folgte der Aufstieg zum Gipfel.

(Von den Lautsprechern, die am Wegrand angebracht sind klang die Instrumentalversion vom Gefangenenchor aus der Oper Nabucco von Giuseppe Verdi.)

Der Weg zum Gipfel Der Weg zum Gipfel

Die Kränze welche jeweils von zwei Freunden der Kameradschaft zum Gipfel getragen wird.

Denkmal mit Kreuz Denkmal mit Gipfelkreuz und Altar

Wie jedes Jahr im Anschluss der Messe wird am Gipfelkreuz ein Kranz der Hoch- und Deutschmeister (in den Farben schwarz-rot-gold und rot-weiß-rot) und ein Kranz der Stadt niedergelegt, und vom Pater der Abtei Montecassino, Don Germano gesegnet.

Die Kränze sollen weit im Land zu sehen sein, den gefallenen Soldaten zum Gedächtnis.
Die Messe

Die Messe und die Ansprachen wurden uns von dem getreuen Übersetzer Walter Janetta ständig übersetzt, wir danken auch den Bewohnern des Hauses auf dem Plateau, für die Herrichtung des Altares und der Anbringung der Lautsprecher, mit der Ausstrahlung der Musik und Aufbau der Mikrophon Anlage.

Gedenktafel Die Gedenktafel der 44.Infanterie Division Hoch- und Deutschmeister

Denkmal
Denkmal auf dem Schicksalsberg der Italiener „Colle Abarte“
mit Kennzeichnung der größten Schlachten in Italien.